Skip to content

Griechisches Licht

Manche Klischees sind einfach so schön - die müssen bedient werden:

Da höre ich beim Aufwachen hölzernes Klopfen vom Meer, schaue aus dem Fenster und sehe ein Fischerboot im Glitzerstrahl der aufgehenden Sonne. So schnell war ich selten mit der Kamera incl. 75-300mm Tele draußen und bin im Eilschritt dem sich gegenüber der Lichtbahn bewegenden Boot gefolgt und konnte so den Moment "erwischen", bei dem das Netz das Boot fast kreisrund umgab.

Griechische Fischer bei der Arbeit
Griechische Fischer bei der Arbeit
Ganz anders die Situation am Kap Sounion südöstlich von Athen:

Generationen von Werbetextern schwärmen vom einmaligen Sonnenuntergang eben an diesem Kap Sounio. Das hat zur Folge, daß abends die Plattform des dortigen Poseidon-Tempels überlaufen ist von Menschen ... das wollte ich mir nicht antun.

Poseidon-Tempel am Kap Sounio im Sonnenuntergang
Poseidon-Tempel am Kap Sounio im Sonnenuntergang
Und indem ich mich längs der Küste ostwärts "abgesetzt" habe von den Menschenmassen, konnte ich ein für mich viel ausdrucksvolleres Geschehen - noch dazu in völliger Stille - genießen ...

... und am nächsten Morgen zeigte sich der Tempel dann in voller Schönheit im weichen Licht der aufgehenden Sonne:

Poseidon-Tempel am Kap Sounio im Morgenlicht
Poseidon-Tempel am Kap Sounio im Morgenlicht

Alle Aufnahmen entstanden (vor 20 Jahren) mit einer Nikon FM-2 (vollmechanische Spiegelreflexkamera) auf Kodak Gold 100 Farbnegativ-Film, digitalisiert mit Nikon Coolscan LS-4000, Vuescan und darktable nach der hier beschriebenen Methode.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen